• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Wanderausstellung Gesichter der Flucht

Fachoberschulklasse 12 FBW1 der Kaufmännischen Schulen Hanau

porträtiert Flüchtlingsschicksale für den Hanauer Kulturverein –V

Krieg, Unterdrückung, Folter und Hunger zwingen Menschen zur Flucht, die auch nach Hanau und Umgebung gekommen sind. Der Hanauer Kulturverein stellt in seinem Buch ‚Gesichter der Flucht’ einige von ihnen, die Umstände ihrer Flucht und ihre gegenwärtige Situation in Deutschland vor. Um dies einem größeren Publikum zugänglich zu machen, entstand die Idee einer Wanderausstellung.

Dieses Projekt griff die Fachoberschulklasse 12 FBW1 der Kaufmännischen Schulen Hanau mit der Politiklehrerin Mechthild Rückert auf. Anhand von 12 Flüchtlingsporträts wurden die jeweiligen Hintergründe der Flucht sowie die Fluchtwege anschaulich dargestellt. In der Zusammenarbeit mit Designer Sascha Arnold entwickelten die Schülerinnen und Schüler ein Darstellungskonzept und gestalteten Texttafeln, Fotos und Grafiken für die Wanderausstellung. Dabei setzten sie sich mit den schwierigen politischen Realitäten der Fluchtländer auseinander, nahmen Anteil an unvorstellbaren Fluchterfahrungen und lernten, wie man komplexe Verhältnisse anschaulich in Wort und Bild ausdrücken kann. Die Klasse entwickelte viele konstruktive Ideen und wog in intensiven Diskussionen ab, welche Aspekte das einzelne Schicksal im Hinblick auf eine Ausstellung am besten beschreiben.

Insgesamt hat das Projekt allen Beteiligten gezeigt, wie stark Biographien von politischen Zusammenhängen abhängen und dass Menschen schnell ohne eigenes Verschulden in Not geraten können.

Die Wanderausstellung wurde bereits im Schloss Philippsruhe in Hanau, im Staatlichen Schulamt des Main-Kinzig-Kreises, im Hanauer Stadtladen und im Rahmen der Interkulturellen Woche des Main-Kinzig-Kreises im Familienzentrum der Stadt Nidderau gezeigt. Sie kann kostenlos über den Hanauer Kulturverein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ausgeliehen werden.

RollUPs Gesichter der Flucht_01.jpgRollUPs Gesichter der Flucht_04.jpgSteininstallation_01.jpg20170505_Gruppenfoto mit portrtierten Flchtlingen.jpgRollUPs Gesichter der Flucht_02.jpgVernissage_Julian.jpgRollUPs Gesichter der Flucht_03.jpg20170505_Schler Julien Roth und Robert Elbe Tr.jpgSteininstallation_02.jpgVernissage Gruppenfoto.jpg

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de