Berufliches Gymnasium

Herzlich willkommen am Beruflichen Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau

Sie haben einen guten Mittleren Abschluss erreicht und sich entschieden, Ihre schulische Laufbahn fortzusetzen. Auf dem Weg zu Ihrem Abitur möchten Sie bereits berufliche Kenntnisse in dem von Ihnen gewähltem Schwerpunkt erwerben. Das berufliche Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau bietet Ihnen hierfür verschiedene Möglichkeiten.

Die Kaufmännischen Schulen Hanau verbinden allgemeines und berufliches Lernen. Sie können bei uns zwischen den beruflichen Schwerpunkten Wirtschaft, Wirtschaft (bilingual), Gesundheit oder Erziehungswissenschaft wählen.

Nutzen Sie die Vorteile, berufsspezifisches Wissen bereits in der Oberstufe zu erhalten, ohne in Ihrer späteren Studien- oder Berufswahl eingeschränkt zu sein.

Starten Sie durch in einem dynamischen Umfeld mit neuen Fächern, neuen Mitschülerinnen und Mitschülern sowie neuen Lehrerinnen und Lehrern, in dem Sie sich bewusst für die Kaufmännischen Schulen Hanau entscheiden.

Besuchen Sie unseren Tag der offenen Tür oder lernen Sie uns an unserem Schnuppertag kennen. Wir freuen uns auf Sie.

Garnet Becker, Abteilungsleiterin

Berufliches Gymnasium oder gymnasiale Oberstufe?
Eine Entscheidungshilfe

Gemeinsamkeiten

• Es gelten dieselben Aufnahmebedingungen.
• Die schriftlichen Abiturprüfungen sind identisch.
• Beide Schulformen führen zum allgemeinbildenden Abitur.

Im Anschluss können Sie alle Fachrichtungen studieren, unabhängig vom gewählten beruflichen Schwerpunkt. Das Abitur ist zudem eine bedeutende Zugangsvoraussetzung zu qualifizierten Funktionen im späteren Berufsleben.

Unterschiede:

Mathematik ist im Beruflichen Gymnasium – im Gegensatz zur gymnasialen Oberstufe – kein verpflichtendes Prüfungsfach in der Abiturprüfung. Es kann durch eine Abiturprüfung in Englisch ersetzt werden.

• Im Beruflichen Gymnasium müssen Sie nur Englisch als Fremdsprache besuchen, wenn Sie bereits in der Mittelstufe vier aufeinanderfolgende Schuljahre in einer zweiten Fremdsprache unterrichtet wurden.In der gymnasialen Oberstufe werden Sie mindestens ein weiteres Jahr in Ihrer zweiten Fremdsprache unterrichtet. Diese zweite Fremdsprache ist ein versetzungsrelevantes Hauptfach.

• Im Beruflichen Gymnasium wählen Sie bei der Aufnahme einen beruflichen Schwerpunkt. Dieser ist dann automatisch einer Ihrer beiden Leistungsfächer.Das zweite Leistungsfach kann bei uns aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik oder Biologie gewählt werden.

• Im Beruflichen Gymnasium erhalten Sie bereits durch den praxisorientierten Unterricht eine fundierte Orientierungsmöglichkeit für Ihre spätere Berufswahl.
Außerdem werden Ihnen studienrelevante Inhalte im beruflichen Schwerpunkt bereits während Ihrer Schulzeit vermittelt. Sie werden so fundiert auf ein Studium vorbereitet.
Ihr theoretisch erarbeitetes Wissen wird durch Exkursionen in Unternehmen und Betriebe ergänzt.

Das pädagogische Konzept des Beruflichen Gymnasiums der Kaufmännischen Schulen Hanau.

Im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit stehen Sie als junger Mensch.
Unser Anliegen ist es, jeden Schüler und jede Schülerin als Persönlichkeit mit individuellen Fähigkeiten, Stärken und Potentialen zu betrachten und seine/ihre Entwicklung entsprechend zu fördern. Dabei geht es uns nicht nur um die Vermittlung eines fachlich fundierten Wissens, sondern auch um die Entwicklung der Fähigkeit, Wissen zu vernetzen und kritisch zu hinterfragen.

Unterstützungssysteme

Wir berücksichtigen die unterschiedlichen Lernbiographien, indem wir Ihnen in der Einführungsphase gezielt Rückmeldung über ihren Leistungsstand geben. Desweiteren liefern wir Ihnen Hinweise wie Lernrückstände aufgearbeitet werden können. Förderkurse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch gehören ebenso zu unserem Profil wie die Förderung von Schülerinnen und Schüler mit einer Lese-Rechtschreibschwäche.

Methodentage

Im Beruflichen Gymnasium ist es wichtig, dass Sie Ihren Lernprozess selbstständig organisieren. Um Sie dabei zu unterstützen, finden unsere Methodentage kurz vor den Herbstferien statt. Hierbei fahren Sie drei Tage in eine Jugendherberge. Vor Ort lernen Sie Ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennen und stärken Ihren Teamgeist. Außerdem erarbeiten Sie in Workshops Methoden, die die Grundlage für ein erfolgreiches selbstständiges Lernen bilden.

Kursfahrten

Im Rahmen unseres Sportangebots können Sie am Ende von Q1 (nach den Weihnachtsferien der 12. Klasse) an einem Skikurs im Rahmen unserer Wintersportwoche teilnehmen. Hier lernen Sie moderne Fahrtechniken und werden mit den Grundregeln der Schnee- und Lawinenkunde vertraut gemacht. Eine individuelle Auswertung des eigenen Stils mittels Videoanalyse steht ebenso auf dem Programm wie gemeinsame Abende. Zu Beginn von Q3 (vor den Herbstferien Klasse 13) fahren Sie für eine Woche mit Ihrer Klasse auf eine Studienfahrt.

Zukunft gestalten – Berufliche Orientierung an den KSH

Hier geht es zum Angebot der Berufs- und Studienberatung

Hier geht es zur Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit

Informationen zu den Schwerpunkten im Beruflichen Gymnasium

Wirtschaft und
Wirtschaft bilingual
Gesundheit Erziehungswissenschaft
Grundlagen von Volks- und Betriebswirtschaftslehre – auch bilingual auf Englisch möglich
Weitere Informationen zu Wirtschaft und Wirtschaft bilingual
Medizinische Fragestellungen sowie Funktionsweise von Gesundheitssystemen
Weitere Informationen zu Gesundheit
Pädagogische Fragestellungen sowie Psychologie

Weitere Informationen zu Erziehungswissenschaft

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in das berufliche Gymnasium ist
• ein qualifizierender Realschulabschluss

oder

• die Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe

oder

• eine Beurteilung der Eignung (Gutachten) der abgebenden Schule und ein Mittlerer Abschluss mit einer Durchschnittsnote von besser als 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache und einer Naturwissenschaft. Der Notendurchschnitt in den übrigen Fächern ist auch besser als 3,0.

• Nachweis über einen vorhandenen Masernschutz (Impfausweis/ärztliches Attest) oder eine ärztliche Bescheinigung, die eine Ausnahme von der Impfpflicht attestiert.

Termine BG

Aktuelle Termine des Beruflichen Gymnasiums in der Übersicht

Aktuelle Termine des BG zum Download

Projekte im Beruflichen Gymnasium

Am Beruflichen Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau finden vielfältige Aktivitäten von und für Schüler*innen statt. Folgende Projekte finden statt:

Schüler als Bosse

Der Aktionstag „Schüler als Bosse“ der Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen findet jährlich im November statt. Dabei schauen unsere Schülerinnen und Schüler einer Führungskraft über die Schulter und begleiten diese durch ihren Arbeitstag. Die Teil-nahme an Magistrats- oder Leitungssitzungen, Personalgesprächen und Verhand-lungen ist dabei obligatorisch.
Vorab gibt es ein Vorbereitungsseminar, in dem die Teilnehmerinnen und Teilneh-mer auf den Tag eingestimmt werden. Der Abschluss des Tages inklusiv einer Re-flexion erfolgt in feierlicher Atmosphäre in den Räumen der IHK Hanau.

Verantwortliche Lehrkraft: Frau Carrie Dorn

Existenzgründung

Wirtschaft prägt zwar unseren Alltag, allerdings ist der Einfluss Einzelner auf die Wirtschaft sehr begrenzt. Um zu verstehen, wo, wann und wie es möglich ist, Wirt-schaft mitzugestalten, nehmen Schülerinnen und Schüler der Q3 (Jahrgangsstufe 13) der Fachrichtung Wirtschaft an dem Projekt „Jugend gründet“ teil. Dabei werden eigene Geschäftsideen für ein Start-Up Unternehmen entwickelt und entsprechende Business-Pläne erstellt. Unterstützt werden sie dabei von dem Verein „Die Wirtschaftspaten e.V.“. Ehemalige Unternehmer und Führungskräfte stellen ihren umfangreichen Erfahrungsschatz zur Verfügung. Im Januar werden die besten Ideen im Rahmen einer Existenzgründungsmesse prämiert.

Verantwortliche Lehrkraft: n.a.

Schulsanitätsdienst:

Schülerinnen und Schüler der Fachrichtung Gesundheit engagieren sich seit vielen Jahren im Schulsanitätsdienst. Hier verknüpfen sie ihr im Unterricht theoretisch erlerntes Wissen mit der Praxis. Der Schulsanitätsdienst ist ein wesentlicher Sicherheitsaspekt im Rahmen der Erstversorgung: Wenn etwas passiert, werden die Folgen durch schnelle und richtige Hilfeleistung begrenzt. Aus den Erfahrungen des Schulsanitätsdienstes können gezielt Unfallquellen in der Schule erkannt und beseitigt werden.

Die Schülerinnen und Schüler werden durch erfahrene Sanitäter der Johanniter-Unfall-Hilfe in Erster Hilfe und zum Schulsanitäter ausgebildet, die Ausbildung zum Rettungssanitäter kann angeschlossen werden. Erkennen, Entscheiden und Handeln im Notfall werden im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) unter der Leitung der Ärztin Frau Burghauser erweitert, vertieft und geübt. Das gibt Ersthelfern und Betroffenen Sicherheit.

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienstes:
• Erstversorgung bei Unfällen und plötzlichen Erkrankungen
• Betreuung von in der Schule erkrankten oder verletzten Personen bis zum Eintreffen der Eltern oder des Rettungsdienstes
• Sanitätsdienstliche Betreuung von Schulsportfesten und Schulveranstaltungen

Um schnell helfen zu können, sind die Schülerinnen und Schüler mit einem Notfallfunk ausgestattet.

Hier geht es zur Seite des Schulsanitätsdienstes

Anmeldung

Anmeldeformular Berufliches Gymnasium

Übersicht

Ihre Ansprechpartnerin

Studiendirektorin

Studiendirektorin Garnet Becker
Abteilungsleiterin Berufliches Gymnasium Wirtschaft und Gesundheit

Kommissarische Abteilungsleiterin ZFA
Kommissarische Abteilungsleiterin MFA

Sprechzeiten: Mo. 8.30 – 9:30 Uhr

+49 6181 9806-26